Stastny-Bürsten beim Goldenen Dachl seit 1886

Tradition seit mehr als 130 Jahren

Am 12. August 1886 kauft Julius Waurisch (geb. 1834 in Schluckenau, heute Sluknov in Tschechien) von einem Brüderpaar eine Bürstenmacherwerkstätte mit Verkaufsstand im 3. Laubenbogen westlich des Goldenen Dachls. Er führt die Werkstätte in der Badgasse und den Verkaufsstand im Bogen vor dem heutigen Cafe ‚Maria von Burgund‘ erfolgreich weiter. Julius Waurisch heiratet Elenore Rappold, welche eine Tochter mit in die Ehe einbringt. 1899 stirbt Julius Waurisch und der Betrieb wird von seiner Frau und der damals 17jährigen Tochter Clara mit Hilfe von 2 Gesellen weitergeführt.

Zu dieser Zeit begibt sich der Bürstenmachergeselle Josef Stastny (geb. 1879 in Prag) auf Wanderschaft und sein Weg führt ihn unter anderem nach Innsbruck, wo er die junge Clara kennen und lieben lernt. Nach weiteren Jahren der Ausbildung und Wanderschaft kehrt er nach Innsbruck zurück und heiratet Clara. Das Weiterbestehen des Bürstenmacherbetriebes ist gesichert.

about image
Image

Der einzige Nachkomme, mein Urgroßvater Josef Stastny, wird 1907 geboren. Nach der Handelsschule in Feldkirch steigt er in den 1920er Jahren in den elterlichen Betrieb ein und absolviert Gesellen- und Meisterprüfung. 1932 erwerben seine Eltern das Eckhaus Schidlachstraße 8, in welchem zukünftig die Werkstatt vergrößert werden sollte. Es werden nicht nur Bürsten für den Verkaufsstand, sondern auch für verschiedene Kunden in Tirol, wie Kaminkehrer und andere Gewerbe, hergestellt.

1938 kann mein Urgroßvater das Geschäftslokal, welches hinter dem Verkaufsstand liegt, anmieten und von da an wird in diesem Laden, der sich in den Lauben unter dem Goldenen Dachl befindet, ein breites Sortiment von Bürsten verkauft. 1939 heiratet mein Urgroßvater Berta Griesser. Der 2. Weltkrieg beginnt und mein Urgroßvater wird eingezogen. Meine Urgroßmutter führt den Betrieb alleine weiter und kann auch das Geschäft unter dem Goldenen Dachl während den Kriegsjahren weiter offenhalten.

Im Mai 1942 kommt mein Großvater Josef Stastny zur Welt und noch bevor die Werkstätte von der Badgasse in die Schidlachstraße übersiedeln konnte wird das Haus 1944 von 2 Bomben zerstört. Die folgenden Jahre sind vom Wiederaufbau geprägt, bis endlich im Juni 1949 die Wohnung und die Werkstätte meiner Familie in die Schidlachstraße verlegt werden. Größere Maschinen zur Bürstenproduktion werden angeschafft und Besen, Handfeger, Kleiderbürsten, Schuhbürsten, Teppichbürsten, Badebürsten und vieles mehr werden in ganz Österreich vertrieben. 1955 wird die Inneneinrichtung des Geschäftes unter dem Goldenen Dachl erneuert und neben Bürsten aller Art werden neue Artikelgruppen wie Kämme, Rasierartikel, Naturschwämme und Stahlwaren angeboten. Nach der Handelsschule in Feldkirch tritt mein Großvater 1958 in den elterlichen Betrieb ein und die Produktion wird um die Herstellung von Rasierpinseln, Haarbürsten, Fönbürsten, Massagebürsten und Nagelbürsten erweitert.

Image
about image

1969 wird das Portal des Geschäftes unter dem Goldenen Dachl erneuert und es wird so bis auf weiteres bestehen bleiben. Im gleichen Jahr heiratet mein Großvater meine Großmutter Edith Brandstätter und 1970 kommt meine Mutter Sabine Stastny zur Welt. Nach dem Tod meines Urgroßvaters 1974 übernimmt mein Großvater den Betrieb und 1975 werden meine beiden Tanten Brigitte und Karin geboren. Nach anfänglich guten Jahren wird der Absatz schlechter, Billigprodukte aus Fernost überschwemmen den Markt, bis 1990 diese Tatsache und eine schwere Krankheit meines Großvaters die Aufgabe der Produktion fordert. Das Geschäft unter dem Goldenen Dachl wird aber von meiner Großmutter Edith weitergeführt.

Nach meiner Geburt 1998 übernimmt meine Mutter 1999 das Bürstengeschäft und das Sortiment wird um eine breite Palette von Haarschmuck erweitert. Durch das gesellschaftliche Umdenken in Bezug auf die Verarbeitung von natürlichen Rohstoffen, Nachhaltigkeit und Regionalität kann das Geschäft weiter bestehen bleiben. Im Oktober 2016 wird der Laden unter dem Goldenen Dachl renoviert, um vier Wochen später mit dem traditionellen Sortiment wieder eröffnet zu werden.

Um der heutigen Zeit gerecht zu werden, bringe ich, Alexander Stastny, den Standort und das einzigartige Sortiment 2019 in das WorldWideWeb.

Alexander Stastny, im Juli 2019

Wir möchten uns auf diesem Wege, im Namen unserer ganzen Familie, bei allen Kundschaften aus dem In- und Ausland, die uns mit ihrer Treue durch diese lange, teils schwere Zeit getragen und begleitet haben, recht herzlich bedanken!

Wir werden bemüht sein Sie auch weiterhin mit einem umfangreichen Sortiment und bester Qualität bedienen zu können.

Sabine und Alexander Stastny

Stastny Bürsten, Kämme und Haarschmuck Innsbruck, Tirol

Bürsten, Kämme & Haarschmuck in Innsbruck